Referenten

Dr. Frank Breitenbach

EDAG Production Solutions

mehr

Nach der Promotion am Lst. für Fertigungstechnologie an der Universität Erlangen arbeitete Herr Dr. Breitenbach bei EDAG in Fulda als Projektleiter, Prozessberater und Leiter der Fabrikplanung. Seit 2014 ist er bei EDAG PS als Senior Fachexperte für das Thema Planungsmethodik verantwortlich. Hier koordiniert er auch die I40-Aktivitäten. Er hat zwei Lehraufträge an der Hochschule Fulda in den Bereichen Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaft. Dr. Frank Breitenbach ist verheiratet und hat drei Kinder.

Dr. Marius Grathwohl

MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG

mehr

Dr. Marius Grathwohl studierte Wirtschaftsingenieurwesen an den Universitäten in Kaiserslautern und St. John's (Kanada). In seiner Dissertation an der Technischen Chemnitz beschäftigte er sich mit der kartellrechtlichen Beurteilung von standardsetzenden Unternehmen vor dem Hintergrund der Plattformökonomie. Daneben war er an der innovationsrechtlichen Einordnung von Forschungsprojekten in Bezug zu Industrie 4.0 beteiligt.

Seit 2015 ist er als Assistent der Geschäftsleitung bei der MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. tätig und leitet im Rahmen einer Arbeitsgruppe das Projekt Industrie 4.0.

Oliver Grüttemeier

Serviceplan Köln GmbH & Co. KG

mehr

Oliver Grüttemeier, 1969 geboren im schwäbischen Crailsheim, siedelte aufgrund unüberbrückbarer Mentalitätsunterschiede bereits nach einem Jahr in seine neue Wahlheimat Köln über. Hier wohnt er übrigens nach wie vor mit seiner Frau und den gemeinsamen drei Kindern (allerdings ohne Retriever).

Sein erstes Geld verdiente er mit 13 Jahren als Cartoonist für regionale Anzeigenblätter, und einige Jahre später als Designer von Dinosaurier-Dekoren auf Küchenrollen der Marke Scottex. Beflügelt durch diese frühen Erfolge studierte er daraufhin Kommunikationsdesign und verließ 1995 das Rheinland Richtung München. Hier heuerte er bei Serviceplan im Kreationsteam für BMW an. 1998 zog es ihn wieder nach Köln, wo er seine Brötchen fortan als Creative Director bei der Agentur nessbach, haverkamp, lux mit Kunden wie Bayer oder Sony verdiente.

Im Jahr 2000 gründete er gemeinsam mit einem PR-Strategen die Agentur brandrelation in Köln. Unter dem Claim „first content. first beauty.“ verbanden sie schon damals Werbung und PR zu einer gemeinsamen Disziplin; und wähnten sich als Begründer einer völlig neuen Sparte: der „WerPRung“.

Diese wendeten sie erfolgreich bei renommierten Kunden wie 3M, Commerzbank, Telekom, WDR mediagroup, Sony und vielen anderen an. Oliver machte schnell die Erfahrung, dass Marken eine besondere Kraft entwickeln, wenn man sie in der richtigen Reihenfolge, nämlich im Rahmen von Marken Change Prozessen von innen nach außen entwickelt.

Auch persönlich hat er immer Mut zur Veränderung bewiesen: 2015 übertrug er Kunden und Agentur-Team an die Serviceplan Gruppe, womit er gemeinsam mit Tobias Grewe und Tobias Liu einen wichtigen Grundstein für das Haus der Kommunikation von Serviceplan in Köln legte. Privat gehören Fallschirmspringen, Eisklettern und Höhlentauchen zu den Sachen, die er niemals freiwillig machen würde – denn das Leben in der Werbung erscheint ihm schon aufregend genug.

Thomas Haase

T-Systems Multimedia Solutions GmbH

mehr

Thomas Haase - Penetrationstester in den Bereichen Web-, Mobile- und Embedded Security und seit 2004 Projektfeldmanager "Data Privacy and Security" bei T-Systems Multimedia Solutions GmbH. Seine Schwerpunkte sind Infrastructure and Application Security, Penetrations Tests und Source Code Analysen. Außerdem engagiert er sich als Dozent für verschiedene Bildungseinrichtungen im Bereich Security Awareness und Hacking. Er ist zertifiziert als ISO27001 Lead Auditor, Certified Ethical Hacker und TeleTrusT Information Security Professional (TISP).

Lieblingsthemen:

- Infrastructure and Application Security
- Sicherheitsmanagement
- Penetrationstests
- Source Code Analysen

Tobias Liu

Serviceplan Köln

Julia Moßner

Vogel Business Media

mehr

Julia Moßner ist seit 2015 Head of Industry of Things bei Vogel Business Media. Industry of Things ist nach nur einem Jahr das reichweitenstärkste deutschsprachige Online-Fachportal zum Internet der Dinge und Industrie 4.0. Zuvor war sie u.a. bei Haufe Lexware in verschiedenen Positionen im Digitalbereich tätig.

Julia Moßner hat Medienwirtschaft an der Universität Siegen studiert und zudem einen Master an der Université de Poitiers in Frankreich absolviert.

Michael Piekarzewitz

Weidmüller Interface GmbH & Co. KG

mehr

Nach dem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens startete Herr Piekarzewitz seinen beruflichen Werdegang 1987 zunächst bei einem Stuttgarter Automobilhersteller. Er wechselte dann 2001 zu Weidmüller, einem Hersteller von Produkten und Lösungen im Bereich der Industrial Connectivity. Dort war er zunächst in der Holding für die Betreuung der internationalen Vertriebsgesellschaften zuständig. Sein jetziges Aufgabengebiet bei Weidmüller umfasst seit 2016 die Leitung des Energiemanagements.

Philipp Ramin

innovationszentrum für industrie 4.0 

mehr

Philipp Ramin ist Co-Founder und CEO des Forschungs-, Schulungs- und Beratungsunternehmens Innovationszentrum für Industrie 4.0. Er entwickelte mit seinem Team das führende systematische Schulungsprogramm zum Thema Industrie 4.0, den „Digitalisierung und Industrie 4.0 Führerschein®, das weltweit in zehn Ländern durchgeführt wird. Philipp Ramin ist zudem der Initiator der weltweit ersten offenen Industrie 4.0 Online Plattform (www.i40.de). Er beschäftigt sich mit Digitalisierung vor allem aus internationaler Perspektive und im Bereich des Mittelstands. Zudem forscht er zu digitalen Geschäftsmodellen an der Universität Regensburg und ist stellv. Geschäftsführer des Münchner Kreis. Philipp Ramin studierte Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt auf Innovations- und Technologiemanagement an der Universität Regensburg sowie an der American University, Washington D.C. in den USA und war in seinen vorherigen Stationen unter anderem als Advisor für den Deutschen Bundestag und in der Automobilbranche tätig.

Philipp Ramin is the Co-founder and CEO of the research, training, and consultancy company German Innovation Centre for Industry 4.0. With his team, he has developed the unique and systematic training concept for the topic of industry 4.0, the “digitalization and industry 4.0 driver licence ®, which is provided in 10 different countries worldwide. Philipp is also the initiator of the first international online platform about industry 4.0 (www.i40.de). He is approaching industry 4.0 from a truly international perspective and with special interest on solutions for SMEs. In addition to his position as CEO, he is researching about digital business models at the University of Regensburg and he holds the position of the Vice Managing Director of the Münchner Kreis – an international non-profit organization. Philipp has a background in innovation- and technology management and he holds degrees (B.Sc., M.Sc.) from University of Regensburg and American University, Washington D.C. Prior to his current position he has been involved as an advisor for the German parliament and for the automotive industry. He also serves honorary as an elected city councilman in the industrial city of Neutraubling.

Prof. Dr. Andreas Syska

Hochschule Niederrhein

mehr

Die Faszination für Produktion begleitet Prof. Dr. Syska sein gesamtes Berufsleben. Nach Maschinenbaustudium und Promotion an der RWTH Aachen war er bei der Robert Bosch GmbH tätig, zuletzt als Produktionsleiter. Gegenwärtig ist er Professor für Produktionsmanagement an der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach und gibt seinen Studenten und Industriepartnern ein größtmögliches Stück dieser Begeisterung weiter.

Dirk Thielker

AXOOM Solutions GmbH

mehr

Dirk Thielker ist tätig für die TRUMPF Tochtergesellschaft AXOOM – die digitale Plattform für Fertigungsunternehmen und Maschinenhersteller. Neben seiner Funktion als Business Developer ist er auch an der Implementierung von digitalen Lösungen beteiligt. Dirk Thielker hat in der TU Braunschweig, Berlin und Mexico City studiert. In verschiedenen Rollen hat er bei Siemens, ABB und SICK Erfahrung in der industriellen Automatisierung gesammelt und seine Expertise sind Maschinenanbindung an die Cloud und neue digitale Geschäftsmodelle zu ermöglichen.

Georg Weber

WILO SE

mehr

Georg Weber ist seit 2012 bei Wilo SE als Senior Vice President Group Electronics & Motors beschäftigt, 2015 übernahm er zusätzlich die Verantwortung für den Bereich Group Production Systems & Technologies. Er ist Mitglied des Wilo Digitalisierungs Teams.

Nach seinem Studium Maschinenbau - Feinwerktechnik in Gießen war er langjährig in unterschiedlichen führenden Positionen in verschiedenen Bereichen von Operations, Supply Chain Management und Produktentwicklung des Philips Konzerns tätig.

Premium-Partner

Medienpartner/Aussteller

Mitveranstalter